PRESSE


AKTUELL

Wein und Architektur

MODULOR No 01-2017, Schweiz

 

Ein Keller für sieben Betoneier

 

Unkonventionelle Wege zu gehen, war für den Winzer Ludwig Knoll schon immer Teil seiner Lebensanschauung. Die Räumlichkeiten für seine viel gelobte biologisch-dynamische Weinproduktion wurden jüngst um einen ungewöhnlichen Keller erweitert. Der Steinkeller ist ein wichtiger Meilenstein, dessen Eröffnung zeitlich mit dem 125-Jahr-Jubiläum des Weingutes zusammenfiel... --> Hier geht's zum Artikel


MUNDUS VINI BIOFACH 2017

Meininger Verlag

 

Weingut am Stein, Ludwig Knoll: Vier Weine gewinnen GOLD-Medaillen!

 

Bereits zum achten Mal haben der Große Internationale Weinpreis MUNDUS VINI und die Weltleitmesse BIOFACH zum Großen Internationalen Bioweinpreis MUNDUS VINI BIOFACH eingeladen: knapp 500 zertifizierte Bio-Weine wurden Anfang Dezember 2016 im Meininger Verlag in Neustadt an der Weinstraße verkostet, die besten Weine mit den Medaillen Silber, Gold und Großes Gold prämiert.

Ergebnisse für das Weingut am Stein, Ludwig Knoll Würzburg

2015 VINZ Scheurebe trocken    GOLD

2015 Stettener Stein Silvaner trocken GG    GOLD

2015 Innere Leiste Riesling trocken VDP...ERSTE LAGE     GOLD

2015 Stettener Stein Riesling Trockenbeerenauslese    GOLD

   


Architekturpreis Wein 2017

Weinbauministerium Rheinland-Pfalz, Deutscher Weinbauverband & rheinland-pfälzische Architektenkammer

 

Weingut am Stein, Ludwig Knoll: Steinkeller erhält Auszeichnung

 

Nachdem das Weingut am Stein und die Architekten hofmann keicher ring bereits 2007 den Architekturpreis Wein für die Erstellung des Weinwerks und Kelterhauses erhielten, wurden sie 2016 von über 100 Einreichungen für den 2015 erbauten Steinkeller ausgezeichnet.   Mit dem Architekturpreis Wein 2016 wollen das Weinbauministerium Rheinland-Pfalz, der Deutsche Weinbauverband und die rheinland-pfälzische Architektenkammer ein viertes Mal den Stand der Entwicklungen in Deutschland dokumentieren. Der Preis wurde ausgelobt für Projekte wie Weingüter und Winzerbetriebe: Gesamtanlagen, Bauten für Kellerwirtschaft / Weinproduktion, Vinotheken, Gastronomie- / Beherbergungsgebäude und Freianlagen von Winzerbetrieben... Neben Neubauten sind insbesondere auch Modernisierungen, Sanierungen, Umnutzungen und Baumaßnahmen im denkmalpflegerischen Zusammenhang zugelassen.    


Antonio Petrini Preis Würzburg 2016

Stadt Würzburg

 

Weingut am Stein, Ludwig Knoll: Steinkeller wird ausgezeichnet

 

Das Projekt Steinkeller des Weinguts am Stein und der Architekten hofmann keicher ring wurde von der Stadt Würzburg ausgezeichnet und als wertvoller Beitrag zu diesem Wettbewerb gelobt.
Seit 1996 wird alle zwei Jahre der Wettbewerb um den Antonio-Petrini-Preis von der Stadt Würzburg ausgelobt und durchgeführt. Bei der Beurteilung der eingereichten Arbeiten werden vorrangig weiterführende Aspekte der Architektur des Städtebaus und der Umwelt gewertet, die in der Zukunft beispielgebend für ähnliche Bauten sein können. Mit dem Wettbewerb werden in diesem Sinn neu erstellte Bauobjekte gewürdigt, die – unabhängig von Größe und finanziellem Einsatz – besonderen architektonischen Ansprüchen genügen und dem Wunsch nach einer besseren Stadtgestaltung in Würzburg Rechnung tragen...    


Marcus Hofschuster

Wein-Plus.eu Weinführer "Best of Silvaner trocken"

 

Weingut am Stein, Ludwig Knoll: Vier Silvaner sind unter den Besten

 

Dass wein-plus (Erlangen) inzwischen jedes Jahr ein Silvaner-Spezial produziert, liegt nicht etwa an fränkischpatriotischer Sentimentalität, wie man vielleicht annehmen könnte, sondern vielmehr an der Begeisterung für die Weine insgesamt und der festen Überzeugung, dass dieser alten Sorte noch lange nicht wieder die Aufmerksamkeit zuteil wird, die ihr gebührt. Die Franken befinden sich ohnehin nicht mehr allein auf weiter Flur, wenn es um Silvaner der Spitzenklasse geht. Die Jahre, in denen hier mehr Aufwand ins Marketing gesteckt wurde als in qualitätsfördernde Maßnahmen, gehören ganz eindeutig der Vergangenheit an...

2015 Stettener Stein Silvaner trocken GG    90 Punkte

2015 VINZ Silvaner -ALTE REBEN- trocken  89 Punkte

2015 HOCH 3 Silvaner trocken      89 Punkte

2015 Würzburger Innere Leiste Silvaner trocken   87 Punkte    


JOEL B. PAYNE, WEINGUIDE DEUTSCHLAND 2017

GAULT MILLAU

 

Weingut am Stein, Ludwig Knoll: Drei Trauben - "Aus diesem Würzburger Vorzeigebetrieb kommt kein schwacher Wein."

 

Aus diesem Würzburger Vorzeigebetrieb kommt kein schwacher Wein... Schon der Müller-Thrugau Frank & Frei besitzt Format, ein typischer Vertreter seiner Sorte mit attraktivem Muskatduft. Überhaupt stehen in der 2015er Kollektion Frische und Trinkfreude im Mittelpunkt, da es gelungen ist, in diesem hochreifen Jahrgang sehr feine, elegante Weine zu erzeugen mit moderatem Alkohol. Die Silvaner sind dem Riesling diesmal durchgängig überlegen, vom Ortswein bis zum Großen Gewächs aus dem Stettener Stein. Gekrönt wird das Sortiment von zwei fruchtigen Spezialitäten: Die Scheurebe Spätlese hat eine tolle Aromatik und erinnert an Zitrusfrüchte, die Riesling Auslese ist exotisch und nachhaltig. Die Arbeit von Ludwig und Sandra Knoll im und mit dem Stettener Stein wurde belohnt. Der VDP hat diesen Weinberg unter seinen "Großen Lagen" gelistet. Die "Vinz"- genannten Weine, die mengenmäßig bedeutender sind, stammen ebenfalls aus dieser Lage. Seit 2007 bewirtschaften die Knolls ihre Weinberge im biodynamischen Anbau.


GERHARD EICHELMANN, 2017

mondo Heidelberg

 

Weingut am Stein, Ludwig Knoll: ****/*

 

Nach einer ganz starken Kollektion im Vorjahr ist Ludwig Knoll auch der Jahrgang 2015 sehr gut gelungen, die Alkoholwerte sind, anders als bei manchen anderen Weingütern in Franken, auch in diesem Jahrgang sehr moderat. Beim frischen, lebhaften Müller-Thurgau beispielsweise, der wie immer eine sicher Bank ist. Der Würzburger Silvaner ist fruchtbetont und geradlinig, der Stettener Grauburgunder wunderschön reintönig und strukturiert... Der Stettener Riesling ist frisch und zupackend, die Scheurebe besticht mit Reintönigkeit, hat Frische und Biss. Mehr Substanz besitzen die beiden Weine aus der Inneren Leiste, wobei wir 2015 eindeutig den Riesling präferieren. Er zeigt herrlich rauchige Noten, reintönige Frucht, ist frisch und zupackend, besitzt reintönige Frucht, gute Struktur und Biss. Ganz hervorragend sind wieder die beiden Vinz-Weine, bei denen Betonei und Amphoren-Anteil eine wichtige Rolle spielen. Der Hoch 3 Silvaner ist füllig und saftig, der Riesling etwas lebendiger. An der Spitze der Kollektion stehen die Großen Gewächse. (...) Die Scheurebe Spätlese ist frisch und klar, harmonisch und elegant, die Riesling Auslese zeigt Litschi und Rosinen, besitzt viel Substanz und Länge, sie runden eine rundum stimmige 2015er Kollektion ab.


   

NEUIGKEITEN AUS DEM WEINGUT

Weingut am Stein, Ludwig Knoll

 

2016 - Ein goldener Herbst bringt sehr gute Qualitäten

 

Mit einem sehr guten Ergebnis haben wir am 18. Oktober 2016 die Lese mit unserer „letzten Fuhre“ beendet. Ein anstrengendes Weinjahr ging zu Ende, das sich nicht besser für die Widrigkeiten des Jahres hätte entschuldigen können, als es das mit dem goldenen Herbst getan hat... Ein Frühjahr mit viel Regen und Kälte versetzte uns immer wieder in Unruhe, doch eine außergewöhnliche Aufholjagd gab neuen Mut. Entsprechend des hohen Wasserangebotes haben sich die herrlichsten Begrünungen in unseren Weinbergen etablieren lassen, die für eine Vielfalt an Lebewesen einen Lebensraum bieten.Auswirkungen, wie Krankheiten und Schädlinge, galt es im Zaum zu halten. „Nur durch kontinuierliche Arbeit rund um die Uhr und den eisernen Willen des gesamten Teams“, so Winzermeister Daniel Full, „konnte ein Jahrgang mit spannenden Weinen entstehen.“Ein traumhafter Spätsommer brachte die Wende und sorgte für eine Beschleunigung der Reifeentwicklung der Reben, die das kühle Frühjahr ausgleichen konnte.Die warmen Tage und kalten Nächte sorgten für eine gute Aromabildung, die eine Balance aus Frucht, Lebendigkeit und Säure fördert. Bei sommerlichen Temperaturen begann am 16. September 2016 die Lese, die mit Hilfe eines motivierten Teams und viel Spaß im Weinberg sehr gute Mengen einbrachte.Wir freuen uns schon, Ihnen die ersten 2016er Weine zu präsentieren!   

 

Mit herbstlichen Grüßen

 

Familie Knoll und Team


VINUM Riesling Champion 2016

VINUM Verlag

 

Weingut am Stein, Ludwig Knoll: 2015er Randersackerer Pfülben Riesling Auslese belegt den 3. Platz aller deutschen, feinfruchtigen Rieslinge!

 

Das europäische Weinmagazin VINUM, das seit einigen Jahren den Wettbewerb Riesling-Champion ausrichtet, ehrte die Erzeuger der besten Weine aus rund 1450 Anstellungen im Rahmen einer Gala im Favorite-Parkhotel in Mainz am 3. September 2016... Nach einer langwierigen Vorrunde und zwei Finalrunden inklusive Stechen der Allerbesten standen die Winzer fest, die auf das Podium kamen. Die Anstellungen waren auf verschiedene Kategorien verteilt: fruchtiger Riesling (meist Spätlesen), „halbtrocken/feinherb“, Auslesen und hochkarätige Edelsüße. VINUM brach außerdem eine Lanze für spezielle Leichtweine und rief die Kategorie „echte Kabinett“ ins Leben. „Kinder des Riesling“ war eine andere Gruppe betitelt, in der Scheurebe und Rieslaner (beides Kreuzungen mit Riesling-Blut) aufgeboten wurden. Das Fazit des verantwortlichen VINUM-Redakteurs Rudolf Knoll: „Was die deutschen Winzer aufgeboten haben, war im Finale teilweise schon vergnügungssteuerpflichtig und einfach großartig. Man trumpfte mit dem Top-Jahrgang 2015 auf, zeigte aber ebenso, dass andere, etwas reifere Weine ebenfalls brillant sein können.“   



Rundum harmonisch: Wein aus Beton-Eiern

Biopress Nr. 88 / Juli 2016

 

Weingut am Stein, Ludwig Knoll überträgt Biodynamik auf den Weinkeller

 

Seit zehn Jahren bauen Winzer Ludwig Knoll und seine Frau Sandra ihren Wein in Würzburg ökologisch an. Überzeugt davon, dass sich die Idee des biodynamischen Anbaus auch auf die Reifung im Weinkeller übertragen lässt, lagern ihre Qualitätsweine seit Herbst zusätzlich in Beton-Eiern... Kosmische und irdische Energien sollen für ein harmonischeres Geschmackserlebnis sorgen. Neben ihrem Weingut am Stein führt Sternekoch Bernhard Reiser das Restaurant ‚Reisers am Stein‘. Ergänzend zu Knolls Weinen bietet er seinen Gästen auch eine handverlesene Auswahl internationaler Rotweine.   


INTERNATIONALER SCHEUREBEPREIS

WEIN+MARKT

 

Weingut am Stein, Ludwig Knoll:
2. Platz in der Kategorie "Lieblich" mit 2015er Stettener Scheurebe Spätlese

 
Insgesamt waren zu dem Wettbewerb, den der Mainzer Fachverlag Dr. Fraund mit seinen Fachzeitschriften das deutsche weinmagazin und WEIN+MARKT zum Jubiläum „100 Jahre Scheurebe“ organisierte, 456 Weine angetreten, davon kamen 40 aus dem Ausland... Die von Dr. Julius Georg Scheu in Alzey gekreuzte Neuzüchtung, die 2016 ihren 100. „Geburtstag“ feiert, ist etwas in Vergessenheit geraten und steht heute im Schatten berühmterer Rebsorten. Der 1. Internationale Scheurebe-Preis zeigte eindrucksvoll, was die oft unterschätzte und unterbewertete Scheurebe leistet. Die Weine aus der „wilden Tochter“ von Riesling und Bukett-Traube (auch Sylvaner Musqué bzw. Muskatsilvaner genannt) machen im Idealfall in allen Geschmacksrichtungen - von trocken bis edelsüß - eine gute Figur. Darüber hinaus können daraus feinaromatische Perl- und Schaumweine entstehen, die bestens in die heutige Zeit passen. 


MUNDUS VINI BIOFACH 2016

Meininger Verlag

 

Weingut am Stein, Ludwig Knoll: Drei Weine gewinnen Medaillen!

 

Bereits zum siebten Mal haben der Große Internationale Weinpreis MUNDUS VINI und die Weltleitmesse BIOFACH zum Großen Internationalen Bioweinpreis MUNDUS VINI BIOFACH eingeladen: knapp 500 zertifizierte Bio-Weine wurden Anfang Dezember 2015 im Meininger Verlag in Neustadt an der Weinstraße verkostet, die besten 209 Weine mit den Medaillen Silber, Gold und Großes Gold prämiert. Besonders erfolgreich waren 2016 die deutschen Biowinzer, gefolgt von Italien und Spanien. Insgesamt 71 von 128 eingereichten deutschen Bio-Weinen wurden mit einer Medaille ausgezeichnet...

 

Ergebnisse für das Weingut am Stein, Ludwig Knoll Würzburg

2014 Randersackerer Sonnenstuhl Rieslaner TBA    GOLD

2014 Stettener Stein Silvaner trocken GG   GOLD

2014 Stettener Stein Riesling trocken GG      SILBER

   

 


INTERNATIONALER BIOWEINPREIS

WINE System AG
 
Weingut am Stein, Ludwig Knoll:
2 x Großes Gold, 4 x Gold

 
Die internationale Prämierung für Bioweine hat sich zu einer der wichtigsten Verkostungen der Branche entwickelt. Im Jahr 2015 haben 220 Winzer und Händler aus 20 Ländern mit 923 Bioweinen am internationalen Bioweinpreis teilgenommen - eine Rekordbeteiligung.

Ergebnisse für das Weingut am Stein, Ludwig Knoll Würzburg

2015 Randersackerer Pfülben Riesling, Dessertwein    Großes Gold

2015 Würzburger Innere Leiste Silvaner trocken  Großes Gold

2015 Stettener Grauburgunder trocken , Weißwein      Gold

2015 Würzburger Silvaner trocken, Weißwein   Gold

2015 Würzburger Innere Leiste Riesling trocken, Weißwein   Gold

2015 Würzburger Stein Silvaner trocken, Weißwein     Gold


JOEL B. PAYNE, WEINGUIDE DEUTSCHLAND 2016

Gault Millau

 

Weingut am Stein, Ludwig Knoll: Drei Trauben - Durchgehend hohes Niveau!

 

Schon der Müller-Thurgau Frank & Frei besitzt Format. Die Silvaner-Reihe wird von einem gelungenen Gutswein „Muschelkalk“ genannt, eröffnet... Über den feinsaftigen Würzburger Stein und den kernig-trockenen Vinz geht es hinauf zum Großen Gewächs aus dem Stettener Stein. Hier notierten wir: feiner Duft, elegante Fülle, toller Fluss. Die Arbeit von Ludwig und Sandra Knoll im und mit dem Stettener Stein wurde belohnt. Der VDP hat diesen Weinberg unter seinen „Großen Lagen“ gelistet. Wissen muss man, dass die „Vinz“ genannten Weine, die mengenmäßig bedeutender sind, ebenfalls aus dieser Lage stammen. Der sogenannte Lagenverbrauch bringt es mit sich. Während dieser Wein im Betonei, im Holz und im Edelstahl ausgebaut wurde, sieht das „Große Gewächs“ nur Edelstahl. Seit 2007 bewirtschaften die Knolls ihre Weinberge im biodynamischen Anbau. Eine opulente Rieslaner Trockenbeerenauslese mit feiner Cremigkeit und klarer Länge rundet die Kollektion stimmig ab.


GERHARD EICHELMANN, 2016

mondo Heidelberg

 

Weingut am Stein, Ludwig Knoll: *****/* Auszeichnung: Beste Weissweinkollektion des Jahres!

 

Das Einstiegsniveau ist auch 2014 wieder bestechend hoch und die weiße Basiscuvee macht ihrem Namen wieder alle Ehre: Helle Freude - frisch, fruchtbetont, klar und zupackend, lebhaft und verspielt und das alles mit nur 11,5% Alkohol. Die Alkoholwerte sind generell in den letzten Jahren niedriger geworden bei Ludwig Knoll, was nicht allein den Jahrgängen geschuldet, sondern der biologischen Bewirtschaftung. Der Stettener Grauburgunder ist fruchtbetont, sehr reintönig, strukturiert und druckvoll, unser Favorit unter den Ortsweinen ist aber der Würzburger Silvaner, der wunderschön reintönig, frisch und leicht ist, verspielt und saftig... Große Klasse zeigt wieder einmal der Vinz-Silvaner: Reintönige Frucht, gute Konzentration, etwas gelbe Früchte, viel Substanz, Frische und Druck. Gleichauf sehen wir den Hoch 3 Silvaner, der reintönig und konzentriert ist, weiße und gelbe Früchte zeigt, herrlich kraft- und druckvoll ist, reintönig und lang. An der Spitze der Kollektion aber stehen die beiden Großen Gewächse aus dem Stettener Stein. (...) Großartige Kollektion, Gratulation an Ludwig Knoll und sein Team.


Herbert Kriener 17-9-2015

Mainpost

 

Weingut am Stein, Ludwig Knoll:
Kosmische Energie im Keller

 

Das Weingut Knoll wird 125 Jahre alt. Und macht am Stein Einmaliges.

Die strahlende Kraft des Kosmos und die Energie der Erde in einem Weinkeller zu bündeln, damit sie auf den reifenden Wein einwirken: Diese Vorstellung mag für manchen sonderlich klingen, für den Würzburger Winzer Ludwig Knoll ist es die konsequente Fortsetzung seines Weges zum ökologisch-dynamischen Weinbau... Vor 25 Jahren hat er einen ersten Schritt darauf gewagt, nun steht ein beeindruckender Meilenstein im „Steinkeller“ seines Weingutes am Stein.


ARCHIV